FORMGEBUNG | Extrusion

Die Extrusion von keramischen Massen ist ein klassisches Formgebungsverfahren.

Die Feedstocks der INMATEC Technologies GmbH können auf gängigen Doppelschneckenextrudern unter Wärmeeinwirkung verarbeitet werden. Mit verschleißfesten Schnecken wird das Material gefördert und verdichtet, bis es das formgebende Mundstück erreicht und als Endlosstrang aus dem Extruder auf ein Förderband austritt. Es handelt sich um einen kontinuierlichen Prozess, der für die Bauteilproduktion in großen Stückzahlen ausgewählt werden kann.

Der extrudierte "Grünling" wird entbindert, d.h. der thermoplastische Kunststoff wird entfernt. Das jetzt "Braunling" genannte Bauteil wird im Sinterofen gesintert.

Das Extrudieren von keramischen (wasserbasierten) Massen hat lange Tradition.

Ansprüche an Bauteile und Toleranzen steigen stetig. Hochwertige Bauteile erfordern ein hochwertiges Granulat.

Bei INMATEC Technologies GmbH werden High-Tech-Pulver aus der technischen Keramik gemeinsam mit einem thermoplastischen Bindersystem optimal homogenisiert.

Diese keramischen Feedstocks eröffnen neue Dimensionen im Formgebungsprozess Extrusion.

Klicken Sie hier, um das Schema des "Extrusions-Prozess" anzusehen.

© INMATEC Technologies GmbH 2008-2017